Was sind Nachtlinsen?

Immer wieder werde ich gefragt, was denn Nachtlinsen sind.

Die Idee entstand vor über 40 Jahren, als bei der Anpassung harter Linsen festgestellt wurde, dass sich die Hornhaut verformte, wenn die Linse zu flach angepasst war. Auch die Kurzsichtigkeit ohne Linsen verringerte sich.

Verschiedene Anpasser experimentierten, Kontaktlinsen absichtlich flach anzupassen, um am nächsten Tag keine Linsen tragen zu müssen. Nick Stoyan, der übrigens die Herstellung von Linsen unter meinen Fittichen erlernte, propagierte ca. 1980 die Idee, harte Linsen nachts zu tragen um am anderen Tag keine Linsen tragen zu müssen. Er nannte dieses Verfahren Orthokeratologie.

Dieses Verfahren basiert auf der Methode, dass über Nacht spezielle harte Kontaktlinsen getragen werden, welche die oberste Hornhautschicht in eine optisch optimierte Form bringen. Die Orthokeratologie-Linse wird so auf das Auge angepasst, dass sie im Augenzentrum einen sanften Druck und gegen den Rand einen leichten Zug erzeugt.

Die Hornhaut des Auges wird so verändert, dass für ein- bis drei Tage eine volle Sehschärfe ohne Korrekturhilfe möglich wird. Ohne regelmässiges Tragen der Nachtlinsen bildet sich die natürliche, unkorrigierte Hornhautform wieder zurück und man ist wieder auf seine Brille oder Kontaktlinsen angewiesen.

Das ganze macht in meinen Augen im Zeitalter der weichen Linsen keinen Sinn. Es hat allerdings noch viele Anhänger, die in der komplexen und relativen langen Anpasszeit eine neue lukrative Einkommensquelle entdeckt haben.

Im Wikipedia steht dann auch:“In einer Studie beurteilten etwa ein Viertel der Nachtlinsenträger die erreichte Sehkorrektur als unzureichend und setzten die Linsen deshalb nach mehreren Wochen bis Monaten wieder ab. Bei der Handhabung der Linsen sind eine sehr gute Hygiene und regelmäßige Kontrollen notwendig, anderenfalls kann es zu einer falschen Verformung der Hornhaut oder Entzündungen und Narben auf der Hornhaut kommen. Weiterer Nachteil sind die relativ hohen Kosten dieser Sehkorrektur“.

Mit bestem Gruss Ihre Kontaktlinsenspezialistin
Jacqueline Urbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.