Grüner Star: heimtückisch und gefährlich

Während der graue Star recht problemlos behandelt wird, ist der grüne Star oder das Glaukom heimtückisch. In der Regel spürt man es nicht, wenn man es wahrnimmt (Verschlechterung der Sehkraft, unter anderem Schleier vor den Augen, starke Augenschmerzen, Kopfschmerzen) ist es schon sehr spät für eine erfolgreiche Behandlung. Der grüne Star ist eine Erkrankung des Sehnervs. Durch ein Glaukom kann der Sehnerv geschädigt werden, was zu Abnahme der Sehkraft und Einschränkung des Blickfeldes führt. Die Hauptursache für ein Glaukom ist ein erhöhter Druck im Auge.
Eine Erhöhung des Augeninnendrucks tritt meist ab dem 40. Lebensjahr auf, ohne dass Schmerzen oder Sehstörungen auftreten. Daher müssen ab diesem Alter die Augenuntersuchungen in regelmässigen Abständen wiederholt werden, um so eine glaukombedingte Schädigung frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Diese Erkrankung kann erblich bedingt sein, besonders gefährdet sind auch Personen mit starker Kurzsichtigkeit (ab -4.00 Dpt.) und Diabetiker.
Mit der Empfehlung zur regelmässigen Augenkontrolle wünsche ich Ihnen schöne Sommertage.

Ihre Kontaktlinsen-Spezialistin Jacqueline Urbach

Die Qual der Wahl. Wochen- oder Tageslinsen? Wo liegen die Unterschiede? Und welche sind besser?

Einst gab es nur harte Kontaktlinsen. Mit den weichen Jahreslinsen – für viele die Befreiung von der Brille – kamen aber auch Probleme: Proteine begannen sich auf der Linse abzusetzen: im Gegensatz zu bakteriellen Verunreinigungen waren sie auf Dauer nicht zu säubern. Die Lösung kam mit den Monatslinsen, deren kurze Tragdauer Proteinablagerungen ausschliesst. Heute ist die Tageslinse punkto Hygiene, Komfort und Bequemlichkeit nicht mehr zu übertreffen.

Tageslinsen werden morgens steril aus der Packung genommen und eingesetzt, nach dem Herausnehmen wandern sie in den Abfall. Hygieneanforderungen werden irrelevant, indem das Risiko von Komplikationen durch verunreinigte Linsen ausgeschlossen ist. Das Reinigungsprozedere entfällt; Ersatzlinsen in der Tasche lassen Sie niemals in Not kommen. Wer seine Brille nur unregelmäßig aufsetzt, fährt mit Tageslinsen sicher bequemer, auch Sportler sind mit Tageslinsen gut bedient: Brillen gehen schnell zu Bruch – Ersatz ist teuer.

Jeder Hersteller hat aber auch Monatslinsen im Angebot. Menschen mit Sinn für langlebigere Produkte fahren mit ihnen erst noch etwas günstiger. Wer aus der Frage eine Preisfrage macht, sollte allerdings beim Rechnen die Kosten für die Reinigungsflüssigkeit mit berücksichtigen. Stellen Sie Ihre Fragen rund um die idealen Linsen Ihrem Fachoptiker.

Tipp des Monats: Keine Panik, wenn Sie Ihre Linsen einmal zwischenlagern müssen: Packen Sie sie ganz einfach in Alufolie, bis Sie wieder Linsenflüssigkeit zur Verfügung haben.

Notfall-Szenario: Kontaktlinse muss raus und keine Pflegelösung!

Kontaktlinsenträger wissen es: Bei der kleinsten Irritation muss die Linse sofort entfernt werden. Die Linse gilt es zu reinigen oder gleich in die Pflegelösung einzulegen.
Was aber, wenn weder Pflegelösung noch Linsenbehälter zur Hand sind?

Handelt es sich durch einen Fremdkörper verursachte Irritation, darf die Linse mit normalem Leitungswasser abgespült und wieder eingesetzt werden. Das Leitungswasser weist einen anderen pH-Wert auf als unsere Tränenflüssigkeit, deshalb ist diese Prozedur nicht gerade angenehm. Es wird einige Minuten dauern, bis sich die durch das Leitungswasser verursachte Irritation beruhigt. Die Kontaktlinse kann auch nach dem Abspülen mit Leitungswasser kurz mit eigenem Speichel benetzt werden, denn unsere Speichel- und Tränenflüssigkeiten haben den gleichen pH-Wert.

Wird die Linse nicht sofort eingesetzt, kann sie behelfsmässig in einem aus Alufolie ohne Flüssigkeit aufbewahrt werden. Die Linse wird sich zusammenziehen und verkrümmen, aber spätestens in der Reinigungslösung wird sie in ein paar Minuten ihre alte Passform zurückerhalten und kann – sobald die Augen sich erholt haben – wieder getragen werden, vorausgesetzt natürlich die Linse wurde gründlich gereinigt. Bei grösseren Irritationen oder starkem Brennen die Kontaktlinsen nicht mehr einsetzen und unter Umständen den Augenarzt konsultieren.

Am besten vermeiden Sie diese Notfälle, indem Sie sich einen Vorrat an Linsenbehältern und neue Linsen sichern. Bestellen Sie rechtzeitig!

Mit bestem Gruss Ihre Kontaktlinsen Spezialistin

Jacqueline Urbach

Bei grösseren Irritationen oder starkem Brennen die Kontaktlinsen nicht mehr einsetzen und unter Umständen den Augenarzt konsultieren.

Am besten vermeiden Sie diese Notfälle, indem Sie sich einen Vorrat an Linsenbehältern und neue Linsen sichern. Bestellen Sie rechtzeitig!

Mit bestem Gruss,
Jacqueline Urbach
Ihre Kontaktlinsenspezialist

Notfall-Szenario: Kontaktlinse muss raus und keine Pflegelösung!

Kontaktlinsenträger wissen es: Bei der kleinsten Irritation muss die Linse sofort entfernt werden. Die Linse gilt es zu reinigen oder gleich in die Pflegelösung einzulegen.
Was aber, wenn weder Pflegelösung noch Linsenbehälter zur Hand sind?

Handelt es sich durch einen Fremdkörper verursachte Irritation, darf die Linse mit normalem Leitungswasser abgespült und wieder eingesetzt werden. Das Leitungswasser weist einen anderen pH-Wert auf als unsere Tränenflüssigkeit, deshalb ist diese Prozedur nicht gerade angenehm. Es wird einige Minuten dauern, bis sich die durch das Leitungswasser verursachte Irritation beruhigt. Die Kontaktlinse kann auch nach dem Abspülen mit Leitungswasser kurz mit eigenem Speichel benetzt werden, denn unsere Speichel- und Tränenflüssigkeiten haben den gleichen pH-Wert.

Wird die Linse nicht sofort eingesetzt, kann sie behelfsmässig in einem aus Alufolie ohne Flüssigkeit aufbewahrt werden. Die Linse wird sich zusammenziehen und verkrümmen, aber spätestens in der Reinigungslösung wird sie in ein paar Minuten ihre alte Passform zurückerhalten und kann – sobald die Augen sich erholt haben – wieder getragen werden, vorausgesetzt natürlich die Linse wurde gründlich gereinigt. Bei grösseren Irritationen oder starkem Brennen die Kontaktlinsen nicht mehr einsetzen und unter Umständen den Augenarzt konsultieren.

Am besten vermeiden Sie diese Notfälle, indem Sie sich einen Vorrat an Linsenbehältern und neue Linsen sichern. Bestellen Sie rechtzeitig!

Mit bestem Gruss Ihre Kontaktlinsen Spezialistin

Jacqueline Urbach

Bei grösseren Irritationen oder starkem Brennen die Kontaktlinsen nicht mehr einsetzen und unter Umständen den Augenarzt konsultieren.

Am besten vermeiden Sie diese Notfälle, indem Sie sich einen Vorrat an Linsenbehältern und neue Linsen sichern. Bestellen Sie rechtzeitig!

Mit bestem Gruss,
Jacqueline Urbach
Ihre Kontaktlinsenspezialist

Notfall-Szenario: Kontaktlinse muss raus und keine Pflegelösung!

Kontaktlinsenträger wissen es: Bei der kleinsten Irritation muss die Linse sofort entfernt werden. Die Linse gilt es zu reinigen oder gleich in die Pflegelösung einzulegen.
Was aber, wenn weder Pflegelösung noch Linsenbehälter zur Hand sind?

Handelt es sich durch einen Fremdkörper verursachte Irritation, darf die Linse mit normalem Leitungswasser abgespült und wieder eingesetzt werden. Das Leitungswasser weist einen anderen pH-Wert auf als unsere Tränenflüssigkeit, deshalb ist diese Prozedur nicht gerade angenehm. Es wird einige Minuten dauern, bis sich die durch das Leitungswasser verursachte Irritation beruhigt. Die Kontaktlinse kann auch nach dem Abspülen mit Leitungswasser kurz mit eigenem Speichel benetzt werden, denn unsere Speichel- und Tränenflüssigkeiten haben den gleichen pH-Wert.

Wird die Linse nicht sofort eingesetzt, kann sie behelfsmässig in einem aus Alufolie ohne Flüssigkeit aufbewahrt werden. Die Linse wird sich zusammenziehen und verkrümmen, aber spätestens in der Reinigungslösung wird sie in ein paar Minuten ihre alte Passform zurückerhalten und kann – sobald die Augen sich erholt haben – wieder getragen werden, vorausgesetzt natürlich die Linse wurde gründlich gereinigt. Bei grösseren Irritationen oder starkem Brennen die Kontaktlinsen nicht mehr einsetzen und unter Umständen den Augenarzt konsultieren.

Am besten vermeiden Sie diese Notfälle, indem Sie sich einen Vorrat an Linsenbehältern und neue Linsen sichern. Bestellen Sie rechtzeitig!

Mit bestem Gruss Ihre Kontaktlinsen Spezialistin

Jacqueline Urbach

Bei grösseren Irritationen oder starkem Brennen die Kontaktlinsen nicht mehr einsetzen und unter Umständen den Augenarzt konsultieren.

Am besten vermeiden Sie diese Notfälle, indem Sie sich einen Vorrat an Linsenbehältern und neue Linsen sichern. Bestellen Sie rechtzeitig!

Mit bestem Gruss,
Jacqueline Urbach
Ihre Kontaktlinsenspezialist

Darf man Kontaktlinsen in der Sauna tragen?

Weiche Kontaktlinsen eignen sich besser als Brillen, denn Kontaktlinsen beschlagen nicht. Allerdings sollte man einige Vorsichtsmassnahmen beachten:
1. Beim Abkühlen im Tauchbecken die Augen schließen, damit die Linsen nicht herausspülen.
2. Bei öligen Übergüssen kann sich auf den Linsen ein Film bilden. Nach der Sauna Linsen gründlich reinigen.
3. Bei Trockensauna die Linsen mehrmals benetzen.

4. Durch den von den hohen Temperaturen angekurbelten Kreislauf können sich vermehrt Ablagerungen auf den Sehhilfen sammeln. Daher die Linsen nach der Herausnahme unbedingt gründlich reinigen.
5. Tageslinsen eignen sich am Besten. Sie können nach dem Saunabesuch entsorgt werden

Augen lasern? eine Option für Fehlsichtige?

Wenn die Betroffenen befragt werden, sind die Meisten zufrieden. Allerdings birgt die Operation nebst hohen Kosten auch Risiken und unerwünschte Nebenwirkungen. Detailierte Angaben finden Sie unter Link. Es gibt keine genauen Statistiken, wie viele Menschen nach der Operation eine Sehschärfe von 100% erreichen.

Natürlich ist es für Patienten mit Kurzsichtigkeiten zwischen -3.00 und -8.00 Dioptrien ein Segen am Morgen aufzustehen und ohne Brille die Umgebung klar zu erkennen, auch wenn das Sehvermögen tatsächlich „nur“ bei 80 oder 90% liegt. Die neuesten High Tech Kontaktlinsen welche durchgehend getragen werden können, also nicht mehr abends entfernt werden müssen, bieten eine reelle Alternative, um am Morgen ohne Brille die Welt in voller Schärfe geniessen zu können. Die Materialien dieser neuen Kontaktlinsen sind mit Silikon angereichert und lassen mehr Sauerstoff an das Auge. Fast alle Hersteller haben solche Kontaktlinsen im Angebot. Orientieren Sie sich bei Ihrem Spezialisten, welche Linsen für Sie die geeignesten sind.

Mit den besten Wünschen zu einer klaren Sicht grüsst Sie Ihre Online-Kontaktlinsen-Spezialistin

Jacqueline Urbach

Kontaktlinsen per SMS bestellen – einfacher geht’s nicht!

Ab sofort bieten wir Ihnen den hippsten und praktischsten Service überhaupt! Von jetzt an können Sie Ihre Kontaktlinsen überall und noch bequemer ganz einfach per SMS von Ihrem Handy aus bestellen! Um auch wirklich bereit zu sein, wenn Sie Linsen-Nachschub brauchen, richten Sie sich am besten gleich ein. Damit Sie bei der nächsten Bestellung nur noch das Wort „dlens“ an die Nummer 723 senden und sich zurücklehnen können: Wir haben übernommen – Ihre Linsen sind auf dem Weg zu Ihnen…

https://www.discountlens.ch/sms.php

Frühling: Segen für die Seele, Fluch für Allergiker. Kontaktlinsen helfen!

Zurück zu discountlens.ch

Die Pollen fliegen wieder: Ein Graus für Allergiker. Linsenträger hingegen haben für einmal einen Vorteil gegenüber Heuschnupfengeplagten, die keine Sehhilfe benötigen. Denn weiche Kontaktlinsen (mit einem grösseren Durchmesser als harte Linsen) schützen das Auge vor herumschwirrenden Pollen. Allerdings müssen Sie noch gründlicher gereinigt werden als sonst, da der Blütenstaub sich gerne auf den Linsen absetzt. Am Praktischsten fahren Allergiker in dieser Jahreszeit mit Tageslinsen, die sie täglich frisch aus der Packung nehmen. Schwerstallergiker sollten während der Pollenflüge auf das Tragen von Linsen verzichten.
Profitieren Sie bis Ende Juni von einem Zusatzrabatt von 10 Prozent auf weiche Tageslinsen.

Auch wenn er auf sich warten lässt: Der Frühling ist im Anzug und mit ihm der Blütenstaub, der Heuschnupfen-Allergiker arg plagt. Die Augen jucken, brennen und sind geschwollen. Was heisst das für Sie als Kontaktlinsenträger? Wirken Linsen positiv, negativ oder haben sie gar keinen Einfluss?

Wer unter normalen Reaktionen leidet, dem tun Kontaktlinsen Gutes. Am besten eignen sich weiche Linsen: Sie bieten einen Schutz vor Pollen, da sie mit einem grösseren Durchmesser als harte Linsen die Hornhaut besser abdecken. So sind Linsenträger auch gefeit vor tränenden Augen, wenn sie Zwiebeln schneiden – genauso unbeirrt können sie an Demos mitmachen, denn Tränengas allein bringt sie noch lange nicht zum Weinen (womit wir Sie natürlich keineswegs auffordern wollen, von nun an an Demos teilzunehmen).

Da Blütenstaub auf Linsen eine gute Ablagerungsmöglichkeit findet, sollten Sie Ihre Kontaktlinsen zur Heuschnupfenzeit gewissenhaft pflegen. Eine kluge Alternative ist es, zur Allergiezeit auf Tageslinsen zu wechseln: Sie kommen täglich frisch aus der Verpackung – unbeschmutzt von Pollen vom Vortag.

Nicht alle Augentropfen gegen Heuschnupfensymptome vertragen sich übrigens mit Kontaktlinsen: Sie können sie sogar beschädigen. Fragen Sie Ihren Apotheker oder Ihren Optiker, um sicher zu gehen, dass Ihre Augentropfen auch kontaktlinsenfreundlich sind.

Kaufen Sie beim Optiker auch gerade eine Sonnenbrille, die die sensiblen Augen vor UV-Strahlen und Pollen schützt. Da letztere sich auch gerne an Gläsern und Gestell festsetzen und auf diesem Weg an die Kontaktlinsen oder Augen geraten, muss auch die Sonnenbrille täglich gereinigt werden.

Wenn gar nichts mehr geht, die Nase läuft, die Augen rot gereizt sind und schmerzen, hilft ein Ausflug ans Meer oder der momentane Verzicht auf Kontaktlinsen. Denn je stärker das Auge gereizt wird, desto infektanfälliger ist es. Also Linsen raus, Brille drauf und gute Besserung!

Alle anderen bestellen bis Ende Juni weiche Tageslinsen mit einem zusätzlichen Rabatt von 10 Prozent. Wir wünschen Ihnen einen sonnigen, Allergie-freien Frühling!

Ihr discountlens-Team

Zurück zu discountlens.ch

Klimaanlagen – Segen für den Körper und Fluch für die Augen

Jetzt pusten sie wieder angenehm kühle Luft in Autos und Bürogebäude: Klimaanlagen sind wirklich sehr angenehm. Die zirkulierende Kaltluft verschafft die dringend gewünscht Abkühlung an diesen heissen Tagen. Doch mal abgesehen von dem steifen Hals, den man sich unvermittelt zuzieht, wenn man direkt darunter sitzt, beschweren sich  auch die Augen nach kürzester Zeit und reagieren mit Trockenheit, Rötung, Brennen – besonders, wenn man Kontaktlinsen trägt!

Was ist zu tun? Steven Urbach, Geschäftsführer von Discountlens, empfiehlt neben einem sinnvollen Luftbefeuchter zuerst einmal rezeptfreie Tränenersatzmittel. Weiterhin: immer viel Wasser trinken: sowieso täglich 2 bis 3 Liter, in klimatisierten Räumen sogar mehr! Fördert die Tränenproduktion. Ganz wichtig sind auch Entspannungspausen für Kontaktlinsenträger: vor allem, wenn viel am Computer gearbeitet wird. Öfter die Hände vor die Augen legen, die Augen schließen und 1 Minute geschlossen lassen. Was auch hilft, ist, die Augen zu rollen oder regelmässig zu blinzeln. In der Mittagspause: raus aus dem Büro und einen Spaziergang machen, idealerweise in einer Grünanlage. Nach dem Job sollte man eine Runde Joggen im Wald nach der Hitze des Tages einplanen: Im Wald ist die Luftfeuchtigkeit besonders hoch. Beim Joggen werden Schweiß- und Talgdrüsen aktiviert und somit auch die Tränenproduktion. Ausserdem hilft Joggen gegen den Bürostuhlhintern! Bei längeren Beschwerden sollte in jedem Falle ein Arzt aufgesucht werden, denn grundsätzlich trockene Augen können auch ein Symptom für andere Krankheiten, wie zum Beispiel Hormonstörungen sein.

Also: ein frisches Glas Wasser einschenken, noch einmal ordentlich blinzeln und los geht es, denn nun steht Ihrem Online-Einkauf bei www.discountlens.at ja nichts mehr im Wege. Denken Sie auch an Augentropfen gegen trocken Augen, zum Beispiel AMO Blink! Ich verabschiede mich, wie immer mit einem Zwinkern, Ihre Sonja