Der Sommer ist bunt – die Linsen farbig

Passend zum Sommerwetter und der entsprechend sommerlich-bunten Kleidung habe ich mich mit farbigen Linsen beschäftigt. Es gibt farbverstärkende und farbverändernde Linsen. Weiterhin gibt es die so genannten Spasslinsen, welche ein Motiv haben. Mit dem Einsetzen der farbigen Aufsätze kann man auf erstaunliche Art die Farbe der Iris verändern, selbst Braunäugige können ihre Mitmenschen von einem Tag auf den anderen mit tiefblauen  oder jadegrünen Augenaufschlägen  verwirren. In der Mitte über der Pupille sind die Linsen natürlich nicht getönt, damit man richtig sehen kann.  Farblinsen gibt es inzwischen auch der jeweiligen Sehschärfe angepasst, ein Beispiel sind die Focus Softcolors bei Discountlens. Jacqueline Urbach, Optikerin und Marketingchefin von Discountlens und Inhaberin der amerikanischen Patente für farbige Linsen warnt: „Falsch sitzende Linsen können generell zu Hornhautveränderungen oder einer Verschlechterung der Sehschärfe führen!“ Ganz wichtig zu wissen ist, dass auch Farb- oder Spasslinsen durch eine vorherige Bestimmung beim Optiker dem Auge angepasst werden sollten, sonst versteht das Auge nämlich keinen Spass! Wenn man diese Werte einmal vorliegen hat, dann bestellt man einfach online günstig das Passende und kann dann ohne Probleme beim Tragen von farbigen Linsen auf rote tränende Augen verzichten. Hierbei spielt für Augenempfindliche auch das Material der Linse eine grosse Rolle: Der Berufsverband der Augenärzte hat 428 Fälle von Komplikationen mit Kontaktlinsen zusammengetragen und ausgewertet. Formstabile Linsen und moderne weiche Linsen aus Silikongel verursachten mit vier bzw. fünf Prozent der Fälle kaum Probleme.

Somit steht einem sommerlich-bunten Tragegefühl ja wohl nichts mehr im Wege. Viel Freude mit einer neuen Augenfarbe wünscht Sonja