Brillen spenden und Pflegemittel günstig bestellen

Woher kommt eigentlich der Name „Brille“? Die Antwort gab mir neben Wikipedia auch die höchst interessante Seite „Das 1. virtuelle Museum der Augenoptik“: Die erste Linse –  ein Lesestein –  wurde in erster Linie aus Quarz oder Bergkristall gefertigt. Diese Halbedelsteine, so genannte Berylle, dienten als Rohmaterial. Diese aus Beryll geschliffene Linse wurde „Brill“ genannt – zwei Linsen dieser Art bekamen somit den Namen „Brille“. Überhaupt ist dieses Museum sehr zu empfehlen – die österreichischen Verfasser haben einen umfangreichen und sehr anschaulichen Überblick über alles rund um die Augenoptik zusammengestellt! Dort erfahre ich auch, dass Bausch & Lomb bereits 1930 das erste Sonnenschutzglas in Serie herstellte. Interessant! Und ab wann wurde die Sehhilfe als solche in historischen Dokumenten erwähnt? Seneca der Jüngere schrieb bereits im 1. Jahrhundert nach Christus: „Kleine und undeutliche Buchstaben erscheinen schärfer und grösser, wenn man sie durch eine mit Wasser gefüllte Kugel betrachtet.“

Und eins noch: was passiert eigentlich mit Brillen, die man nicht mehr braucht? Natürlich kann man sie entsorgen – oder auch spenden! Die Aktion „Lunettes sans Frontières“ sammelt alte und nicht mehr gebrauchte Brillen, auch Kinderbrillen.
Alles was man tun muss, ist, ein Päckchen zu packen und die Brille(n) dort hin zu schicken. Mit den gebrauchten Brillen wird tausenden von Kindern und Erwachsenen in den Drittweltländern geholfen!
Weitere Informationen auf der Seite des Veranstalters: www.brillensammelaktion.de/BrillenOhneGrenzen/Mitmachen.html.

Ganz zum Schluss noch die aktuellen Informationen von Steven Urbach, Geschäftsführer von Discountlens, rund um Kontaktlinsen und Pflegemittel: Nicht erhältlich bis Ende September sind: B & L Renu Multiplus, B & L Renu MPS. Nur Easysept ist erhältlich. Steven Urbach empfiehlt als Ausweichprodukte: AMO Complete, Alcon Opti-Free Express und Alcon Opti-Free RepleniSH, alle günstig online bei discountlens.ch erhältlich!

Schöne Sommertage wünscht Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.